Herzlich willkommen!

Mein Name ist Ivon Ames, und mein Herz schlägt für die Wirtschaft und für die Psychologie.

12 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Positionen in der Automobilindustrie gaben mir die wichtige Sicht für unternehmerische Ziele. Mein Psychologie-Studium bereicherte diese Sicht um psychologisches Fachwissen und wissenschaftliche Erkenntnisse. Oft reichen kleine Hebel für eine große Wirkung.

Die Welt dreht sich und unsere Arbeitswelt hat sich verändert. Längst können wir die rasante Kommunikationsgeschwindigkeit gepaart mit unbegrenzten Zugang zu Informationen und stetiger Erreichbarkeit nicht mehr als neue Arbeitsform bezeichnen. Es ist Alltag, unser Alltag.

In den letzten 10 Jahren haben die Krankschreibungen wegen psychischen Erkrankungen um mehr als 79% zugenommen (AOK-Fehlzeitenreport 2017). Die Kehrseite unseres „neuen“ Alltag?

Das muss nicht sein! Der Schlüssel ist die Anpassung unserer Arbeitsbedingungen an diesen Alltag. Psychische Belastung können zu negativen Beanspruchungsfolgen, wie z.B. Abgeschlagenheit, Burn-Out, Herz-Kreislaufbeschwerden und Diabetes führen. Die Konsequenz für Unternehmen ist vielerorts bereits sichtbar: erhöhte Krankenstände, Präsentismus, hohe Fluktuationsquoten und dadurch eine Verringerung der Produktivität.

Ich nehme mit Ihnen die Arbeitsbedingungen unter die Lupe und unterstütze Sie bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen. Wissenschaftlich fundiert durch die neuesten Erkenntnisse der psychologischen Gesundheitsförderung. Sei es die gemeinsame Umsetzung der gesetzlich verpflichteten Durchführung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen nach §5 Arbeitsschutzgesetz, gezielte Trainings zum Umgang mit Stress, valide Erfassung einzelner Kompetenzfelder ihrer Mitarbeiter oder Impulsvorträge zu unterschiedlichen Themen auf Ihrer nächsten Betriebsversammlung. Gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähig und zufrieden.

  • Psychologin (M.Sc.) mit den Schwerpunkten Arbeits- und Organisationspsychologie, Gesundheitspsychologie
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre (Diplom)
  • 12 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Positionen in der Automobilindustrie
  • Fachmentorin an der FernUniversität Hagen im Lehrgebiet Arbeits- und Organisationspsychologie der Fakultät für Psychologie
  • Trainerin für multimodale Stressbewältigung (IKS, zertifiziert nach §20 SGB V, Zertifikat)
  • Weiterbildung zur psychischen Gefährdungsbeurteilung nach §5 Arbeitsschutzgesetz (Deutsche Psychologen Akademie)
  • Zugelassen zur lizenzierten Durchführung des Kompetenzverfahrens Great-8-Tachometer (THE ROC Research on Occupational Competencies GmbH)
  • Weiterbildung „Stressmanagement in Unternehmen“ (IKS)
  • Forschungen zu den Themen
    • „Wunderwaffe Job Crafting. Untersuchung positiver und negativer Zusammenhänge von Job Crafting und Leistung“
    • „Führung als Belastung im Rahmen der psychischen Gefährdungsbeurteilung“
    • „Vorhersage der Veränderung psychischen Beanspruchungen im Zeitverlauf durch psychische Belastungen“
  • Mitglied im Berufsverband deutscher Psychologinnen und Psychologen
    • Vorstandsmitglied in der Sektion Wirtschaftspsychologie
    • Mitglied in der Fachgruppe Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
    • Mitglied in der Fachgruppe New Work